Wetter: Sommer 2021 regenreich

Der Sommer 2021 ist nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) der regenreichste seit zehn Jahren gewesen.

Demnach fielen im Sommer 2021 bundesweit im Mittel rund 310 Liter pro Quadratmeter. Das teilte der DWD in Offenbach nach ersten Auswertungen der Ergebnisse seiner rund 2.000 Messstationen mit. Das sei fast ein Drittel mehr Niederschlag als im Durchschnitt der Referenzperiode 1961 bis 1990 (239 Liter/Quadratmeter).

Verglichen mit der Periode 1991 bis 2020 lag das Plus ebenfalls bei fast einem Drittel. Damit beendete der Sommer 2021 die seit drei Jahren andauernde Phase zu trockener Sommer und reihte sich unter den niederschlagsreichen seit Messbeginn 1881 ein, so die Wetter-Experten.