Telefonische Krankschreibung bleibt

Befristet bis 31. März 2022 können Menschen, die an leichten Atemwegserkrankungen leiden, telefonisch bis zu 7 Kalendertage krankgeschrieben werden.

Eine einmalige Verlängerung der Krankschreibung kann telefonisch für weitere 7 Kalendertage ausgestellt werden, wie es in einem aktuellen Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) im Gesundheitswesen heißt.

Niedergelassene Ärzte müssen sich dabei persönlich vom Zustand der Patientin oder des Patienten durch eine eingehende telefonische Befragung überzeugen, heißt es weiter.