Startseite » Verbraucher News » Kleines wieder besser sehen

Kleines wieder besser sehen

Informationen auf Verpackungen im Supermarkt sind immer schlechter zu entziffern und auch das Kreuzworträtseln fällt zunehmend schwer: Dass mit dem Alter die Sehkraft nachlässt, ist ein normaler biologischer Vorgang. Wenn eine übliche Lesebrille nicht mehr ausreicht, können Lupen das Sehen wieder erleichtern.

(djd). Spätestens wenn sich Daten auf Produktverpackungen im Supermarkt kaum noch entziffern lassen oder das geliebte Handarbeiten immer schwerer fällt, wird vielen klar: Mit dem Alter schwindet oftmals auch die Sehkraft. Dass die Leistungsstärke der Augen nachlässt, ist ein normaler biologischer Prozess.

Augenerkrankungen können die Probleme allerdings noch erhöhen. Schon ab 40 empfiehlt es sich daher, die Augen einmal pro Jahr überprüfen zulassen, um Veränderungen und Krankheiten möglichst frühzeitig zu erkennen.

Eine gute und scharfe Sicht auf jedes Detail

Bei der sogenannten Alterssichtigkeit fällt mit fortschreitenden Jahren das Sehen in der Nähe immer schwerer. „Wenn Augenerkrankungen wie zum Beispiel Grauer Star oder die altersbedingte Makuladegeneration hinzukommen und nicht richtig auskorrigiert oder behandelt werden, kann dies die Sehleistung weiter verringern“, erläutert Nicolà Streitt, Sehhilfen-Experte von Eschenbach Optik.

Neben einer individuell angepassten Lesebrille können Lupen das Sehen im Alter erleichtern. Sie sorgen für mehr Selbstständigkeit und Lebensqualität im Alltag. Eine gute Wahl sind Hilfsmittel mit Beleuchtung – Streitt erklärt weiter: „Mit dem Alter nimmt auch der Lichtbedarf zu. Ein 60-Jähriger benötigt beispielsweise 15 -mal mehr Licht als ein Zehnjähriger, um den gleichen Helligkeitseindruck zu erleben.“ Wenn die Lesebrille allein nicht mehr ausreicht, um Details erkennen zu können, bieten somit Lupen mit Beleuchtung noch mehr Komfort.

Die passende Sehhilfe für Freizeit oder Hobby finden

Die vergrößernden Sehhilfen gibt es heute in vielen Varianten, passend für verschiedene Anwendungsbereiche. Zu Hause ebenso wie unterwegs lassen sich kompakte, leichte Taschenleuchtlupen im Scheckkartenformat wie easyPocket verwenden. Eine gute Wahl zum Lesen der Tageszeitung oder Lieblingszeitschrift sind wiederum Standleuchtlupen.

Für filigrane Hobbys wie Nähen oder Modellbau eignen sich zum Beispiel spezielle Lupenbrillen, sie ermöglichen einen scharfen Blick auf jedes Detail. Zu den verschiedenen Möglichkeiten können Augenoptiker vor Ort individuell beraten. Adressen aus der eigenen Region gibt es etwa unter eschenbach-vision.com, hier finden sich außerdem weitere hilfreiche Informationen und Tipps rund um das Thema Sehen im Alter.